feinsteinzeug fliesen
Während der Sommerferien bleibt unser Geschäft vom 13.-25.08. geschlossen.
DER GROSSE ITALIENISCHE KERAMIK-STORE
Die besten Keramik-Marken „Made in Italy“
zum besten Preis.

PREISNACHLÄSSE BIS ZU 70%
AUF DIE LISTENPREISE
Online ein angebot anfordern


TYPOLOGIE DES UNTERGRUNDES
Herstellung eines entsprechenden Untergrundes für die Verlegung

Die Verlegeart der Fliesen hängt eng mit der Oberflächentypologie zusammen, auf der die Verlegung durchgeführt wird.

Wir unterscheiden zwei hauptsächliche Arten von Untergrund:
1. Betonuntergrund
2. Bestehender Belag
1.VERLEGUNG VON KERAMIKFLIESEN AUF BETONUNTERGRUND
Der erste Schritt ist, einen Estrich, das horizontale Element, bestehend aus Wasser, Zement oder Inertstoffen, anzufertigen. Je ebener der Estrich ist, desto besser ist das ästhetische Ergebnis und die Haltbarkeit des künftigen Bodens.

Wie wird ein Estrich hergestellt?
Haftestrich
Elemente, die am tragenden Untergrund haften, ideal wenn man über geringe Stärken verfügt, auf denen der Estrich ausgeführt werden soll (weniger als 35 mm). Es ist empfehlenswert, auf dem Untergrund eine Haft-Einpressschicht aufzutragen (Synthesekautschuk und das für die Herstellung des Estrichs verwendete Bindemittel). Auf der frischen Einpressschicht wird die frische Masse für den Estrich aufgetragen (diese Verlegemethode wird als «frisch in frisch» bezeichnet).
Trennestrich
Estriche, die über einer Trennschicht angrenzend an eine tragende Struktur verlegt werden; sie verfügen über eine Stärke von 35/40 mm. Trennestriche sind den Haftestrichen vorzuziehen, wenn eine entsprechende Stärke vorhanden ist, da man an die Setzung und Deformation der tragenden Struktur gebunden ist. Zuerst ist die Verlegung der Trennschicht nötig; dann komprimierbares Material verteilen – eine Schicht – entlang den Wänden (wie Styropor). Um schwimmende Trennestriche auszuführen ist es angesichts der geringen mechanischen Beständigkeit und der starken Komprimierbarkeit des Isoliermaterials nötig, in der Mitte des Estrichs ein elektroverschweißtes Gitter einzusetzen. Um Trennestriche für Heizungen herzustellen, ist der Estrichmasse ein Fließmittel beizufügen (oder spezielle Betonbindemittel/vorgemischte Mörtel), das dazu dient, die Heizspiralen bestmöglich zu umschließen

Welche Typologien der Trennschichten gibt es? Die Trennschicht kann schwimmend sein, wenn sie auch eine akustische/thermische Trennschicht enthält, oder wärmend, wenn sie Heizspiralen enthält.


Wie wird er Estrich aufgetragen?
Das richtige Auftragen des Estrichs ist äußerst wichtig, um einen ebenen Untergrund zu erhalten, auf dem die neuen Fliesen verlegt werden. Enthält der Estrich Rohrleitungen, ist es nötig, eine Dicke von nicht weniger als 2,5 cm zu garantieren; zwischen den Rohrleitungen ist ein Metallgitter zu positionieren, um die Bildung von Rissen zu verhindern. Nach der Herstellung der Niveaustreifen den Estrich verlegen und abziehen, wobei die Masse zu komprimieren und einzuebnen ist. Die Endbearbeitung der Oberfläche mit speziellen Mitteln durchführen, wobei darauf zu achten ist, mit dem Glätten der Oberfläche nicht zu übertreiben, um Phänomene wie das Bleeding zu vermeiden.

Bevor die neuen Fliesen verlegt werden, ist zu überprüfen, ob die Oberfläche:
2.VERLEGUNG VON KERAMIKFLIESEN AUF BESTEHENDEM BODEN
Sicherstellen, dass der bestehende Boden keine Risse aufweist und perfekt am Untergrund haftet. Dann ist eine perfekte Reinigung des Bodens mit einer Lösung aus Wasser und Ätznatron bzw. verdünntem alkalischem Reinigungsmittel durchzuführen. Abwägen, ob eventuell mit Schmirgelpapier einzugreifen ist. Haftet der alte Boden nicht perfekt am Untergrund, ist es äußerst wichtig, die losgelösten Fliesen zu entfernen und die Risse mit Kolatur zu versiegeln. Den bestehenden Boden reinigen und die entstandenen Risse mit schnellhärtendem Ausgleichszement verschließen.